ARTHOUSE CHARTS 33/2015 – Coconut Hero ist bester Neueinsteiger

Auch in seiner zweiten Woche hat LEARNING TO DRIVE – FAHRSTUNDEN FÜRS LEBEN mit Ben Kingsley seinen Spitzenplatz in den Arthouse-Charts verteidigt. Als einziger Neustart kam der deutsche Film COCONUT HERO, der wie ein american independent aussieht, auf einen mittleren Platz Sechs.

COCONUT HERO ist eine smarte, schwarze Indie-Komödie über einen Pakt mit dem Tod und die Sinnlosigkeit, sein Leben zu planen (es macht doch, was es will, und am Ende siegt immer die Liebe). Obwohl eine deutsche Produktion, hat Florian Cossen seinen feinfühligen und von schwarzem Humor getragenen Film in Kanada gedreht, in englischer Sprache zudem, weil sich so der lakonische Unterton der an sich traurigen Geschichte besser umsetzen ließ. Read more

ARTHOUSE CHARTS 31/2015 – Taxi Teheran weiter Nr. 1

Jafar Panahis aus dem Iran geschmuggelter Film TAXI TEHERAN ist auch in seiner zweiten Woche die Nr. 1 in den deutschen Arthouse-Charts. Auf Platz zwei neu eingestiegen ist Noah Baumbachs Komödie GEFÜHLT MITTE ZWANZIG, auf Platz drei der von den Medien stark gepushte Neo-Western SLOW WEST

Ben Stiller und Naomi Watts in GEFÜHLT MITTE ZWANZIG

JETZT IM KINO – ©SquareOne/Universum Josh (Ben Stiller) und Cornelia (Naomi Watts) in GEFÜHLT MITTE ZWANZIG

Von der Presse hoch gelobt als klügste Komödie des Sommers und Woody Allen-Nachfolger, macht GEFÜHLT MITTE ZWANZIG Lust auf 90 Minuten Kinogenuss. Die Geschichte erzählt von einem glücklichen Paar in ihren Vierzigern, die irgendwie das Gefühl nicht los werden, dass das Leben an ihnen vorbei zieht. Read more

ARTHOUSE CHARTS 30/2015 – Mit dem Taxi an die Spitze

Das war ein erfolgreicher Kinostart: „TAXI TEHERAN“ hat es geschafft, nach sechs Wochen den Filmpreis-Abräumer „VICTORIA“ von Platz 1 der Arthouse Charts zu verdrängen, nunmehr stehen die subversiven Taxi-Geschichten des iranischen Regisseurs Jafar Panahi ganz oben beim Publikum der Programmkinos in Deutschland.

Mit viel Herz und Humor zeichnet Regisseur Jafar Panahi ein liebevolles Porträt der Menschen in seiner Heimat und schafft damit einen hoffnungsvollen Kontrast zu den üblichen negativen Nachrichtenmeldungen. Das Roadmovie ist ungemein lebensfroh, kurzweilig und witzig. Zugleich zeigt der Berlinale-Gewinner 2015, was Kino selbst unter ärgsten Restriktionen vermag.

Regisseur und Fahrer Jafar Panahi in Taxi Teheran - Jetzt im Kino © Weltkino Filmverleih

Regisseur und Fahrer Jafar Panahi in Taxi Teheran
Jetzt im Kino
© Weltkino Filmverleih

Read more

ARTHOUSE CHARTS 29/2015 – Victoria und ihre neuen Untertanen

Sechs deutsche Filmpreise hat VICTORIA bereits gewonnen. Kein Wunder also, dass dieser Film auch bei den Kinogängern gut ankommt. Auch in der sechsten Woche bleibt Sebastian Schippers Echtzeitfilm unangefochten an der Spitze der Arthouse Charts, zumindest nach den Gesamtbesucherzahlen. Aber auch der Rest der Top Ten bleibt spannend. Hinter Victoria konnten sich gleich vier neue Filme platzieren.

Los geht’s mit Platz 2 und der Verfilmung des Thomas Hardy Romans „Am grünen Rand der Welt„. Dieser wäre im Juni übrigens 175 Jahre alt geworden und genau aus diesem Anlass bringt der dtv Verlag eine neue Ausgabe des Bestsellers in den Buchhandel.

Read more

ARTHOUSE CHARTS 28/2015 – Victoria sticht alle aus

Auch in der 5. Woche bleibt VICTORIA die unangefochtene Nummer Eins der deutschen Arthouse Charts. Auf den weiteren Plätzen gab es aber viel Bewegung. Gleich vier Filme konnten sich neu in den Top Ten platzieren.

Auf Platz 3 startete der Thriller „Escobar – Paradise Lost“ um den berüchtigten kolumbianischen Drogenbaron Pablo Escobar (gespielt von Benici0 del Toro).

ESCOBAR P.L.∏MikaCotellon_AlamodeFilm1

„Escobar – Paradise Lost“ mit Benicio del Toro – Jetzt im Kino

Read more

ARTHOUSE CHARTS 26/2015 – Victoria zum Dritten

Zum dritten Mal in Folge hat sich „Victoria“ den Sieg in den deutschen Arthouse Kinocharts geholt. Somit hat der Berliner Echtzeit-Film nun über 100.000 Besucher in die Kinos gelockt. Ansonsten bringen die dieswöchigen Top Ten aber auch viel Neues mit sich. Gleich vier Neustarts konnten sich in den vorderen Rängen platzieren.

Auf Platz drei finden wir diese Woche die Fortsetzung (Anm. der Redaktion: Whaaat?) des Schwaben-Schwanks „Täterätää – Die Kirche bleibt im Dorf 2„, bei dem die ewig verfeindeten Dörfler aus Ober- und Unterrieslingen die Schwäbische Provinz verlassen und gen Norden ziehen – nach Hamburg. Schon beim Lesen kann man sich ausmalen, auf welche linguistischen und kulturellen Schwierigkeiten die Schwaben bzw. die Hamburger stoßen werden. Wem das zu regional ist, bedient sich vielleicht lieber der Kriegs-Romanze „Die Liebe seines Lebens“ mit Colin Firth und Nicole Kidman, die auf Platz fünf der Charts wiederzufinden ist. Zu anspruchslos? Dann bietet Platz sechs diese Woche ein Drama zum nachdenken. „Freistatt“ erzählt das bewegende Schicksal eines Jungen in einem Erziehungsheim im Deutschland der 60er Jahre. In der Hauptrolle der 18-jährige Louis Hofmann, der hierfür bereits den Bayrischen Filmpreis als bester Nachwuchsschauspieler gewonnen hat. Zurecht!

Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2

Tante Ruth (Sabine Hahn) mit Joint und Sitar Täterätää – Die Kirche bleibt im Dorf 2 – Jetzt im Kino © Camino Filmverleih / Fortune Cookie Film / Boris Laewen 2014

Read more

ARTHOUSE CHARTS 25/2015 – Victory for Victoria

Leicht verspätet aber dennoch rechtzeitig kommen die aktuellen Arthouse Kinocharts. Viel getan hat sich allerdings nicht, denn der Echtzeit-Film VICTORIA hält sich wacker an der Spitze. Neu dabei ist diese Woche Christoph Hochhäuslers Skandal-Thriller DIE LÜGEN DER SIEGER mit Florian David Fitz.

Er zeigt die schmutzigen Schatten der Kapitalisten und bleibt trotzdem charmant – Herrn Fitz sei dank. Ein Film, der zum Nachdenken anregt, wütend macht und gutes Genrekino liefert. Deshalb mein Tipp der Woche. Read more

ARTHOUSE CHARTS 24/2015 – Berlin feiert

Zwecks Urlaub gibt es heute nur eine Schnellversion der deutschen Arthouse Charts.  Der Berliner Echtzeit-Film VICTORIA hat es, wie erwartet, auch mit wenigen Kopien geschafft, an die Spitze vorzudringen – guter Werbekampagnen sei dank. Das Besondere – der Film wurde in einer einzigen Kameraeinstellung durchgedreht.

Über Victoria:

Eine Stunde noch, dann neigt sich auch diese Nacht in Berlin wieder dem Ende zu. Vor einem Club lernt Victoria (Laia Costa), eine junge Frau aus Madrid, vier Berliner Jungs kennen – Sonne (Frederick Lau), Boxer (Franz Rogowski), Blinker (Burak Yigit) und Fuß (Max Mauff). Der Funke zwischen ihr und Sonne springt sofort über, aber Zeit füreinander haben die beiden nicht. Sonne und seine Kumpels haben noch etwas vor. Read more

ARTHOUSE CHARTS 23/2015 – Gold trotz Sonne

Was für ein Wetter. Die Einen vergnügen sich im Schwimmbad, die Anderen toben auf Festivals. Da blieb für Kino wenig Zeit. Eine Frau hat es dennoch geschafft, die Besucher ins kühle Kino zu locken und somit den Thron der deutschen Arthouse Charts zu erklimmen. Helen Mirren begeistert in DIE FRAU IN GOLD, ein Film über das von Gustav Klimt (gespielt von Moritz Bleibtreu) in der Nazi-Zeit entworfene Jugendstil-Portrait. 

Als weiteren Neustart in den Arthouse Charts finden wir diese Woche den Dokumentarfilm über den Jakobsweg: „Camino de Santiago„, der bereits in der Schweiz schon seit einigen Wochen ansehnliche Erfolge feiert. Read more

ARTHOUSE CHARTS 22/2015 – An die Spitze gekocht

Die Gärtnerin von Versailles muss sich diese Woche geschlagen geben, denn dieser Koch ist einfach nur zum Küssen: KISS THE COOK schafft es am Startwochenende auf die Spitzenposition der deutschen Arthouse Kinocharts, die von der Rentrak und AG Kino ermittelt werden.

Regisseur Jon Favreau (Iron Man) ist dafür bekannt, auch gern mal selbst vor der Kamera zu stehen, so auch bei Kiss the Cook. Hier übernimmt er sogar die Hauptrolle und verzaubert die Kinobesucher mit seinen Kochkünsten. Das bescherte ihm knapp 20.000 Besucher am ersten Wochenende und die Nummer eins der Arthouse Charts.

Platz 1 der deutschen Arthouse Charts - Kiss the Cook

Percy (Emjay Anthony), Martin (John Leguizamo), Carl (Jon Favreau) und Inez (Sofia Vergara) in ihrer rollenden Gourmet-Küche. KISS THE COOK – Jetzt im Kino © 2015 Sous Chef, LLC./Koch Media Films GmbH

Read more